Wo sind die richtigen Kracher?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

nowi04

Parkrocker
Beiträge
22
Reaktionspunkte
3
Ort
Teutschenthal
Website
www.eisdorfer-knappen.de
Hallo Parkrocker,
ich fahre in diesem Jahr das 3.mal mit meiner Tochter (24) zu RiP.
Was ich in diesem Jahr vermisse, sind die richtigen Kracher. Sicher werdet Ihr jüngeren Leute die meisten Bands kennen. Aber ich muss sagen, dass ich von 2008 (z.B. Metallica und Toten Hosen) oder 2010 (Rammstein und Kiss) doch ein wenig verwöhnt bin.
Kommt da noch was???
Ich freue mich natürlich trotzdem wieder mächtig drauf aber die Stones, Udo Lindenberg oder Deep Purple wären doch wohl nicht zu verachten, oder?
Grüßle an Alle!
Nowi (49)
:wallb:
 

Frankenstolz

Forenstolz
Beiträge
10.636
Reaktionspunkte
2.230
Alter
34
Ort
Weidhausen b. Coburg
Tj so richtig große Bands wird es denke ich dises Jahr ned geben.
Denk mal daran was es kostes so Bands wie Kiss zu Buchen.
Und es waren ja im letzten Jahr 3 solche rießen Bands.
Ich denke mal das die Veranstalter da dieses Jahr n bisschen kürzer treten müssen.
Obwohl ich schon sagen muss das bei den jetzigen Bestätigungen schon Bands dabei waren die ordentlich was taugen. Du musst ihnen nur eine Chance geben.:mrgreen:
 

arm3nia

Parkrocker
Beiträge
3.247
Reaktionspunkte
1.994
Alter
33
Ort
Toxicity
Ich freue mich natürlich trotzdem wieder mächtig drauf aber die Stones, Udo Lindenberg oder Deep Purple wären doch wohl nicht zu verachten, oder?

Doch, zumindest Udo Lindenberg schon. :p

Du bist hier bei weitem nicht der erste der seinen Unmut über das bisherige Billing für 2011 äußert, aufgrund der Preiserhöhung sicherlich auch nicht ganz zu Unrecht.
Aber man darf nicht vergessen, dass 2010 aufgrund des Jubiläums ein besonderes Jahr war und eben ein solches, unumstritten starkes Line-Up geboten hat. Jährlich kann bzw. will MLK das mit Sicherheit nicht stemmen.

Zu 2008: Ich fand das Line-Up subjektiv betrachtet auch verdammt stark, aber das liegt einfach daran, dass ich - wie du wohl auch - eher auf härtere Bands stehe. Die Indie/Alternative-Fraktion hat 2008 zumindest was die Heads angeht sicherlich als nicht so stark empfunden.

Vergleicht man aber mal die Headliner von 2008 mit denen von 2011 sehe ich objektiv betrachtet gar keinen allzu großen Unterschied.
Die Toten Hosen sind sicherlich, zumal deutsche Band, nicht allzu teuer gewesen für MLK. Wahrscheinlich sogar nur minimal teurer als z.B. die Beatsteaks dieses Jahr könnte ich mir vorstellen. Und die sind ja nicht mal Headliner.
Metallica ist für Metal-Fans natürlich immer ein Privileg und einer der absoluten Genre-Primuse. Sonderlich anders sieht das aber bei Coldplay in Sachen Pop-Rock auch nicht wirklich aus. Wir können mit Coldplay nichts anfangen, aber der Erfolg spricht nun mal für sich.
Und die Re-Union von System of a Down dürfte mindestens genauso ziehen wie jene von Rage Against the Machine 2008. Vielleicht sogar noch mehr, da SoaD (leider) näher am Mainstream ist und so wohl noch mehr Publikum zieht.

2011 wird vom Billing her meiner Ansicht nach einfach ein absolutes Durchschnitts-RiP - dank der Preiserhöhung allerdings mit sehr fadem Beigeschmack.

Trotz allem freue ich mich, je mehr ich darüber nachdenke, mehr und mehr auf Rock im Park 2011. Ich brauche keine 3 Heads die mir gefallen.
Ich habe mit System of a Down meine absolute Lieblingsband am Samstag Abend auf der Centerstage, und an den anderen Tagen bin ich dann halt auf dem Campingplatz oder höchstwahrscheinlich an den anderen Stages (irgendeine Band für Fans der härteren Musik spielt eigentlich immer irgendwo), die ich persönlich sogar noch "angenehmer" finde als die Centerstage.

Außerdem besteht ein Festival nicht nur aus Heads, auch fürs Mittelfeld kommen wie von koessa bereits angemerkt noch genug Bands. Vielleicht auch eine "ältere" für dich. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

nowi04

Parkrocker
Beiträge
22
Reaktionspunkte
3
Ort
Teutschenthal
Website
www.eisdorfer-knappen.de
und an den anderen Tagen bin ich dann halt auf dem Campingplatz oder höchstwahrscheinlich an den anderen Stages (irgendeine Band für Fans der härteren Musik spielt eigentlich immer irgendwo), die ich persönlich sogar noch "angenehmer" finde als die Centerstage.

Danke für Deinen ausführlichen Beitrag. Und mit dem Campingplatz hast Du natürlich absolut recht, das ist ja der eigentliche Spaß. Einfach abfeiern und mal 3 Tage dem Alltag entfliehen, egal, wer auf der Bühne ist.
CU
Nowi:smt023
 

Sawyer

Parkrocker
Beiträge
1.119
Reaktionspunkte
178
ich hab auch schon super Rip festivals erlebt, ohne auch nur eine lieblingsband gesehen zu haben... mit vielen verrückten leuten feiern, zum frühstück schon bier trinken dürfen ohne alkoholiker zu sein, 3 tage durchmachen und alles etwas lockerer sehen :smt023
 

Dom

Parkrocker
Beiträge
2.720
Reaktionspunkte
1.048
Der wesentliche Punkt ist doch, dass Leute in deinem Alter einfach nicht die Hauptzielgruppe sind und deshalb Lieber Kings of Leon als Deep Purple geholt werden. Versteh mich nicht falsch, ich hätte nichts dagegen :)
 

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.556
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Die Kracher hab ich hier hinterm Bücherregal. Sind leider runtergefallen.. :mrgreen:

Aber ernsthaft: Wartet doch mal noch ein paar Wochen. Das Line-Up ist bei weitem noch nicht komplett :-)
 
  • Like
Reaktionen: ElleT

LikelyLad

Parkrocker
Beiträge
251
Reaktionspunkte
49
Ort
Ganz im Süden
Naja, also Coldplay ist wenn man KISS mal aussen vor lässt schon viel viel größer als die Headliner aus dem letzten Jahr. Fakt! System Of A Down nach Pause in jedem Fall eine exklusive Geschichte und die Kings Of Leon sind von den jüngeren Bands in den letzten Jahren am meisten durchgestartet. Wenn ich da beim Stichwort Headliner an 2009 denke...

Also was die Headliner betrifft kann ich die Kritik nicht nachvollziehen, zumal es für die Stammgäste auch (endlich) mal nicht wieder die üblichen Verdächtigen sind. Ausserdem muss man auch sehen was überhaupt für den Veranstalter machbar ist / welche Band zu dem Termin gebucht werden kann.

Was dann so als Alternahead spielen wird bleibt abzuwarten, da erwarte ich eigentlich schon 1-2 Schmankerl und nicht z.B. Mando Diao oder Korn. Wäre dann für die 150 Euronen doch etwas zu wenig.
 
  • Like
Reaktionen: JackDaniels und Hooch

ChiquitaChaser

Parkrocker
Beiträge
1.519
Reaktionspunkte
287
Alter
42
Ort
Hirschau
Naja, also Coldplay ist wenn man KISS mal aussen vor lässt schon viel viel größer als die Headliner aus dem letzten Jahr. Fakt!

Kann ich so ned unterschreiben. Ich weis jetz ned worauf du dich beziehst aber wenns nur Verkaufszahlen sind dann is das einfach nicht aussagekräftig was die Größe von nem head angeht. Schon klar dass zb RATM oder SOAD nur um mal von unzähligen zu nennen sicher niemals in den Charts sein werden wies zB Coldplay is was aber mal logischerweise dran liegt dass die einfach nur fürs Radio Songs machen und das is mal Fakt! Einfach davon auszugehen dass nur weil mehr Leute ne CD kaufen die dann auch alle aufs Festival gehen um ne Band zu sehen is eben ein riesiger Trugschluss würd ich mal behaupten wollen.
 

LikelyLad

Parkrocker
Beiträge
251
Reaktionspunkte
49
Ort
Ganz im Süden
Geht jetzt gar nicht um Airplay im Radio. Da wären Coldplay garantiert vorne, wobei ich da aber jetzt eh nicht soviel drauf geben würde. Behaupte auch nicht dass mehrere zehntausend Besucher nur wegen Coldplay zu Rock im Park kommen werden.

Nur Coldplay sind global gesehen einfach so mit die größte Band der letzten 10 Jahre, kannst an Platten- und Ticketverkäufen festmachen, sollte aussagekräftig genug sein. Da kommen weder Muse, Rammstein oder RATM ran.

Ob man sie jetzt mag oder nicht steht auf einem anderen Blatt, aber dieser Status lässt sich wohl kaum anzweifeln. Und so ziemlich jedes Mainstream Rockfestival auf der Welt, wozu u.a. auch RiP zu zählen ist nimmt so eine Band natürlich dankend als Headliner, vor allem da sie ja bei den vergangenen Tourneen kaum bis gar nicht auf Festivals gespielt haben.
 
  • Like
Reaktionen: Hooch

Fabus

Parkrocker
Beiträge
2.732
Reaktionspunkte
1.149
Alter
41
Ich hab eigentlich keine Lust schon wieder die bestätigten Bands zu verteidigen. Ich tu es trotzdem! :)

Und zwar anhand der Last.fm-Charts. Da sieht man immer anhand der aktuellen Woche, wie viele Hörer die jeweilige Band gehört haben. Das ist die junge, internetaffine und musikbegeisterte Population, die kann man also zumindest recht gut mit jener der Festivalgänger vergleichen. Hier mal die Plätze der relevanten Bands:

3. Muse
4. Coldplay
10. Kings of Leon
22. Sytem of a Down
65. Rammstein
92. Rage Against the Machine
274. Kiss

Man sieht, die jetzigen Headliner werden äußerst oft gehört, und das nicht im Radio, wo sie gerade häufig laufen, sondern von der CD oder vielmehr der Festplatte! Muse wird etwa genauso oft gehört wie Coldplay, alles andere fällt deutlich ab im Vergleich zu diesem Jahr. DAS ist statistisch Fakt.

Klar kommt dann noch der Kultfaktor dazu. Aber wo ist der denn bitte größer bei Rage oder bei Rammstein als bei Coldplay (Kiss lass ich jetzt mal außen vor)? Wie willst du denn den Kultstatus vergleichen, wenn nicht über die Häufigkeit des Hörens? Und warum wird Rammstein mit dem letzten Album von 2009 deutlich seltener gehört als Coldplay mit dem Album von 2008?
 

arm3nia

Parkrocker
Beiträge
3.247
Reaktionspunkte
1.994
Alter
33
Ort
Toxicity
Last.fm ist schon ne recht aussagekräftige Quelle, da geb ich dir recht.
Aber: es werden hier halt die Listeners auf der ganzen Welt mitgezählt.

Schaut man sich z.B. die Charts der Gruppe "Germans-Deutsche" (knapp 6000 Mitglieder) an, sieht das schon wieder etwas anders aus:

2. Rammstein
5. System of a Down
6. Coldplay
8. Muse
10. Kings of Leon
88. Rage Against The Machine
297. Kiss

Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.
Jede dieser sieben Bands hat ihren Head-Status verdient, das sollte man denke ich anerkennen können. Die einzelnen Bands zu vergleichen ist aber mühsam, da es hier halt verständlicherweise schwer fällt objektiv zu bleiben.
 

chaoZ

Parkrocker
Beiträge
10.166
Reaktionspunkte
3.915
Wo wir grade dabei sind: Was bedeutet denn das bei Last.fm in den Gruppen immer: Top-Künstler der letzten Woche
Gesamt Einzigartig für diese Gruppe

Wie wird das denn berechnet bzw. was bedeutet es überhaupt?
 

Fabus

Parkrocker
Beiträge
2.732
Reaktionspunkte
1.149
Alter
41
Last.fm ist schon ne recht aussagekräftige Quelle, da geb ich dir recht.
Aber: es werden hier halt die Listeners auf der ganzen Welt mitgezählt.

Schaut man sich z.B. die Charts der Gruppe "Germans-Deutsche" (knapp 6000 Mitglieder) an, sieht das schon wieder etwas anders aus:

Shame on me, das hatte ich gar nicht bedacht :oops:

Aber egal wie die Zahlen exakt sind oder wären (vermutlich ist Rammstein in einer Gruppe "Germans-Deutsche" auch überdurchschnittlich vertreten), ich bin ja exakt deiner Meinung das sie alle Head-Status haben und will hier gar nicht die Heads der letzten Jahre schlechtreden. Ich will nur nicht immer hören, dass die jetzigen Headliner nur Headliner sind, weil sie aktuell im Radio laufen. Das wird doch nur vorgeschoben, weil sie nichts für die Fraktion der Hörer härterer Musik sind.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.