Vorverkaufsstart und neue Bandwelle für Rock im Park 2021

maxibt

Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
Administrator
Beiträge
18.159
Reaktionspunkte
5.549
Alter
32
Ort
Nürnberg
Vorverkaufsstart und neue Bandwelle für Rock im Park 2021

full

Nach der Absage der Jubiläumsausgaben von Rock im Park und Rock am Ring in diesem Jahr und der Beendigung der Umtauschphase, haben bereits über 130.000 Fans ihre Tickets auf die 2021er Edition der Zwillingsfestivals übertragen. Damit ist ein Großteil der Festivaltickets bereits vergriffen. Der Vorverkauf für das Restkontingent startet am 25.09.2020 um 15:00 Uhr.

Die aktuelle Bandwelle präsentiert den Fans zudem zahlreiche weitere Top-Acts, die vom 11. bis 13. Juni 2021 in Nürnberg und am Nürburgring an den Start gehen.

Neu dabei sind (in alphabetischer Reihenfolge):

A Day To Remember, Baroness, Black Veil Brides, Boston Manor, Boys Noize, Bush, Code Orange, Creeper, Daughtry, Devin Townsend, Digitalism, Donna Missal, Fire From The Gods, Gojira, Jan Delay & Disko No. 1, Kafvka, KC Rebell & Summer Cem, Kodaline, Mastodon, Of Mice & Men, Poppy, RIN, Schmutzki, Seasick Steve, Spiritbox, TEMPT, The Pretty Reckless, Wage War, You Me at Six, Yungblud und Zugezogen Maskulin.


Bereits zuvor hatten System Of A Down, Green Day, Volbeat, Billy Talent, Broilers, Korn, Deftones, Fall Out Boy, The Offspring, Rea Gravey, Weezer, Bilderbuch, Powerwolf, Airbourne, NF, Alan Walker, Trettmann, Royal Republic, The Distillers und SSIO ihre Teilnahme bei den Festivals in Nürnberg und am Nürburgring bestätigt.

Bei Rock im Park beträgt der Preis eines Kombitickets (Weekend Festival Ticket inkl. General Camping & Parking) 259,00 Euro inkl. VVK-Gebühr.


 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
8.682
Reaktionspunkte
7.478
Ort
Mos Eisley
Kleine Bilanz: In dieser Welle sind 22 Acts, die eigentlich für 2020 bestätigt gewesen wären, dabei. Die 9 Neulinge sind:

A Day To Remember
Code Orange
Jan Delay & Disco No. 1
Kodaline
Mastodon
RIN
Spiritbox
You Me At Six
Zugezogen Maskulin

Davon ausgehend gibts mit ZM und Mastodon für mich zwei Volltreffer und mit Code Orange zumindest eine Alternative.
 

mawischa

Parkrocker
Beiträge
104
Reaktionspunkte
123
Ort
Fließ
Hab am 29. September gleich Tickets für unsere Gruppe bestellt und sogar noch zwei Zelte nebeneinander am Backstagecamp bekommen. So weit, so gut. Jetzt haben wir aber den 26. Oktober und die Tickets sind immer noch "in Vorbereitung"?! Ist das normal bei Eventim, dass der Ticketversand so lange dauert? Bin da von oeticket anderes gewohnt.
 

mawischa

Parkrocker
Beiträge
104
Reaktionspunkte
123
Ort
Fließ
Ich gehe mal fast davon aus, dass es 2021 auch kein Rock im Park geben wird.

Mit RIP 2021 rechne ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber wir haben uns mal Tickets gekauft, denn sicher ist sicher :) Und wahrscheinlich wird's mit jedem Mal Verschieben dann immer schwieriger, an Tickets zu kommen. Außer bis dahin sind die Veranstalter alle pleite.

Ich glaube vor zwei oder drei Jahren dauerte es von Juli bis Ende Oktober.
Solange der Status nicht behauptet sie wären schon längst zu Dir geschickt worden, ist doch alles in Ordnung.

Die Sorge habe ich eh nicht, dass es nicht ankommt. Nur hab ich alles zusammen 2000 Euro im Vorhinein überwiesen. Da wäre es eigentlich schon schön, mal ein Ticket in der Hand zu halten?! Kann ja nicht so schwer sein, vier Tickets in ein Kuvert zu stecken und zu versenden.
 

RIP_Tobi

Parkrocker
Beiträge
2.029
Reaktionspunkte
1.097
Alter
28
Ort
Würzburg
Ich gehe mal fast davon aus, dass es 2021 auch kein Rock im Park geben wird.

Können sich die Veranstalter überhaupt ein weiteres Jahr ohne Festivals erlauben?

Ich bin grundsätzlich etwas positiver gestimmt, dass wir nächstes Jahr wieder Festivals besuchen können. In welcher Größe und mit welchen Hygienemaßnahmen (Schnelltests, etc.) bleibt abzuwarten. Da ja an mehr als einen Impfstoff gearbeitet wird, sollten im kommenden Jahr hoffentlich auch Teile der Bevölkerung geimpft werden können. Und je nach Start der Zulassung und Impfung vielleicht schon im Frühjahr. Wie viel Personen kann man den überhaupt in einen Monat impfen? Hab von 60.000 am Tag bei ZDF gelesen und hätte eigentlich mehr vermutet.
 

matze616

Kommt noch was?
Beiträge
1.619
Reaktionspunkte
964
Alter
26
Ort
Baden-Württemberg
Bis wir im Alter zwischen 20 und 40 geimpft werden wird noch einige Zeit vergehen, denke frühestens Anfang 2022. Wenn ein Impfstoff zugelassen ist muss man ja auch die Kapazitäten bereitstellen entsprechende Mengen herzustellen. Und die ersten Impfungen werden erstmal an die Risikogruppe gehen.
 

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.401
Reaktionspunkte
1.837
Alter
44
Ort
Berlin
Und die ersten Impfungen werden erstmal an die Risikogruppe gehen.
Das hat der Söder heute auch gesagt gehabt. Die Impfhierarchie muss dann eingehalten werden. Er sprach aber vorsichtig davon, dass ein Impfstoff eventuell sogar schon dieses Jahr möglich sei.
Bis wir im Alter zwischen 20 und 40 geimpft werden wird noch einige Zeit vergehen
Endlich mal etwas, wo alt sein auch Vorteile hat...
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.209
Reaktionspunkte
6.150
Ort
Augsburg
"Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko) am Robert Koch-Institut rechnet erst in 2022 mit einer umfassenden Impfung der Bevölkerung gegen das Corona-Virus. "Auch wenn es bald Impfstoffe gibt, wird die Impfung der gesamten Bevölkerung Ende 2021 meines Erachtens noch nicht abgeschlossen sein", sagt der Virologe Thomas Mertens den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" (Donnerstagsausgaben). Wenn man rein rechnerisch etwa pro Tag 100.000 Menschen impfen könnte - was bereits eine Herausforderung sei - brauche man 150 Tage, um 15 Millionen Menschen zu impfen, erklärt Mertens. Auch werde es seiner Ansicht nach längere Zeit dauern, bis durch die Impfung eine spürbare Veränderung des Infektionsgeschehens deutlich wird."

Ich wäre extremst überrascht, wenn wir im Mai oder Juni 2021 bereits wieder große Festivals in ihrer ursprünglichen Form haben und auch wenn man ja mittlerweile gerne als pessimistisches Aloch abgetan wird (vgl. Lauterbach), wenn man solche Bedenken äußert: Ich denke nicht, dass Rock im Park 2021 stattfinden kann, mit 65.000 Leuten sowieso nicht. Welches Hygienekonzept sollte auf so einem Festival auch sinnstiftend greifen!?
 

Funkyandy

Mach mir den Hirsch
Beiträge
3.807
Reaktionspunkte
1.145
Alter
36
Ort
Berlin
Website
www.cheapandcheerfulcooking.com
Die Fusion hat schon vor Wochen bekannt gegeben, dass das Festival im kommenden Jahr auf 2 Termine aufgeteilt wird. Auf dem riesigen Gelände sollen dann jeweils nur 35.000 statt 70.000 Besucher*innen sein. Zudem wird der Festivalzeitraum etwas verkürzt. Nur so habe man eine Chance, das Festival 2021 überhaupt stattfinden zu lassen. Zur Erinnerung: dieses Jahr wurde die Fusion abgesagt, noch bevor irgendwelche offiziellen Regelungen in Kraft traten. D.h. auch hier wurde im Gegensatz zu den meisten anderen Veranstalter*innen nicht bis zuletzt mit der Bekanntgabe gewartet, sondern frühzeitig eine eigenständige (und goldrichtige) Entscheidung getroffen.

Konzepte mit Maske und Abstand auf Dancefloors wurden dieses Jahr dann bei kleineren Festivals (z.B. Milde Möhre) und Open Airs in Berlin ja schon mehrfach erfolgreich getestet. Jedoch lässt sich sowas von den eher gesitteten elektronischen Veranstaltungen m.M.n. eh nicht auf ein großes Party-Besäufnis mit Konzerten wie bei Rock im Park oder Southside übertragen. Vermutlich werden Corona-Schnelltests für 2021 die große Hoffnung von MLK und FKP sein?!
 

parkrocker92

Parkrocker
Beiträge
11.701
Reaktionspunkte
4.161
Ort
Bari (IT)
In England wurde z.B. auch schon das Manchester Punk Festival für 2021 (findet im April statt) wegen der großen Planungsunsicherheit bzgl. Covid abgesagt.